Die Schöpfung

Bamberger Symphoniker, Oratorium von J. Haydn

FSH Express

„Alle Wege führen zum Festspielhaus Baden-Baden“ – ganz so weit sind wir noch nicht, aber um unseren Gästen Umwege zu ersparen, bieten wir aus ausgewählten Städten einen bequemen Reisebustransfer zu den meisten Festspielhaus-Klassikveranstaltungen an. Dieser Service ist bis eine Woche vor der Veranstaltung buchbar.

Ausgewählte StädtePreis
Mannheim € 35
Heidelberg € 32
Heilbronn € 38
Bretten € 30
Karlsruhe € 25
Pforzheim € 27
Stuttgart € 38
Offenburg € 25
Freiburg € 35


Nutzen Sie den praktischen Service und buchen Sie Fahrkarte und Eintrittskarte direkt bei einem unserer Partner. Oder direkt im Festspielhaus bei unserem Service-Center Ticketing unter der Rufnummer +49 (0) 72 21/30 13-101.

Ermäßigungen
Beschreibung Programm Künstler

In Spätherbst und Winter möchten die Menschen Chormusik hören. Diesem Wunsch kommen wir mit zwei großen Oratorien nach: Haydns „Schöpfung“ und Händels „Messias“, den populärsten Oratorien ihrer Zeit. Im 19. Jahrhundert entstanden überall Musikvereine, in denen sich das Bürgertum traf, von dem Wunsch getragen, diese alten Werke nicht bloß zu hören, sondern auch aufzuführen. Man fand zusammen, sang und feierte und ging mit den Noten heim, um sich in die Werke zu vertiefen. Nebenher: Man politisierte. Solche Chorvereine waren nicht unwichtig für die Entwicklung eines bürgerlich-demokratischen Selbstverständnisses. Das darf man stets mit bedenken, wenn in Haydns „Schöpfung“ das Licht der Aufklärung in strahlendem C-Dur gefeiert wird.

Bild, welches 58 Die Schöpfung Christiane Karg 10359 C Gisela Schenker zeigt. © Gisela Schenker
© Gisela Schenker

Programm

Joseph Haydn
Die Schöpfung
Oratorium auf einen Text von Gottfried van Swieten nach John Miltons “Paradise Lost”

In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Künstler

Einführungsvortrag