Magazin

Filter

Neue Lüftung für mehr Hygiene

4.8.22 - Stadt investiert ins Festspielhaus

Mit der Sommerpause beginnen Umbau-Maßnahmen im Festspielhaus. Die Stadt Baden-Baden investiert rund drei Millionen Euro in die Fassaden-Sanierung, eine neue Lüftungsanlage sowie in den Austausch des in die Jahre gekommenen Foyer-Teppichs.

Mozarts "Zauberflöte" trifft Wagner

29.7.22

Die bedeutendsten Opern sollten Strauss und Hoffmannstal als Vorbild für ihre "Frau ohne Schatten" dienen. Das Stück hat sich längst zum Kultstück verwandelt, mit dem der Dirigent Kirill Petrenko einst bereits am Nationaltheater in München Furore machte.

Osterfestspiele mitten im Sommer?

28.7.22

Ein Programmtipp für alle Freunde der Osterfestspiele: Am 21. August um 23.10 Uhr strahlt ARTE die Inszenierung von Pique Dame aus, die Sie im April bei uns live erleben konnten. Frischen Sie Ihre Erinnerungen mit unserem Rückblick ein wenig auf.

Zauberkünstler

28.7.22 - Das Solistenensemble in „Die Frau ohne Schatten“

Ein großes Märchen sollte es sein, eine „Zauberflöte“ fürs 20. Jahrhundert, die „letzte romantische Oper“: Richard Strauss und Textdichter Hugo von Hofmannsthal hatten sich Allergrößtes vorgenommen für „Die Frau ohne Schatten“. Entsprechend sind die Herausforderungen an die Sängerinnen und Sänger. Ihnen wird die ganze Palette abverlangt: süß wie Mozart, kräftig wie Wagner. Da muss man zaubern können! Diese fünf können es:

Viel Platz für Phantasie

27.7.22

Es tut sich was für die Osterfestspiele 2023: Zum ersten Mal schlagen die Geistesblitze von Regisseurin Lydia Steier und Bühnenbildner Paul Zoller auf der Festspielhaus-Bühne ein. Phantasie wird Wirklichkeit: Wir fragen Paul Zoller zur ersten Bauprobe für "Die Frau ohne Schatten", wie das geht.

Magische Momente

25.7.22

Mit "Die Schöne und das Biest" verwandelt sich das Festspielhaus Baden-Baden in ein Märchenschloss. Die ersten Aufführungen fanden am vergangenen Wochenende statt, im Dezember kehrt das Disney-Musical noch einmal zurück nach Baden-Baden. Konnte die Inszenierung auch Presse und Publikum verzaubern?

Smalltalk mit Yannick Nézet-Séguin

20.7.22

Die Förderer des Festspielhauses sind immer ganz nah dran. Bei den Sommerfestspielen konnten sie sich bei schönem Wetter auf einen Sekt mit Yannick Nézet-Séguin und Beatrice Rana treffen.

Auf Trophäenjagd

19.7.22

Ein kleines Künstlercafé im Herzen Stuttgarts. Bunte Gemälde hängen an den Wänden, der Duft von frisch gebackenem Kuchen liegt in der Luft. „Hier habe ich als Studentin viele Stunden verbracht“, sagt Carolina López Moreno lächelnd und nimmt an einem der Tische Platz. Die Sopranistin mit den langen braunen Haaren und den großen dunklen Augen ist nicht allein gekommen. Zu ihren Füßen liegt Rottweilerhündin Ilia. Seit sechs Jahren ist sie Carolinas treue Begleiterin. Bei jeder Probe, jedem Konzert und jeder Opernaufführung ist Ilia mit dabei. Eine feste Konstante in einem bewegten Künstlerinnenleben.

Hoch die Tassen!

18.7.22 - Bis „Die Schöne und das Biest“ zusammenfinden, sorgt im Disney-Musical das einfache Geschirr für gute Stimmung.

Die Liebe gewinnt immer. So viel zu den Fakten. Aber wenn eine Kanne, eine Uhr und ein Kerzenständer von den Schränken hüpfen, um den Haus - halt zu schmeißen, Tänze aufzuführen und der Liebe den Weg in die Herzen eines „unmöglichen“ Paares zu bahnen, ist es an der Zeit, an Märchen zu glauben. Wie leicht das fällt, wenn Disney sie auf die Bühne oder die Leinwand bringt! Die Disney-Formel, bekannte Geschichten mit frischem Optimismus und der Freude an den einfachen Dingen des Lebens zu verbreiten, ist ein globales Erfolgsmodell.

Das Wunder von Baden-Baden

18.7.22 - Interview mit John Neumeier

Im Gespräch mit Jörn Rieckhoff gibt John Neumeier schon vorab Einblicke in die Entstehung und das Konzept seines Tanzfestivals „The World of John Neumeier“. Baden-Baden mit seinen zahlreichen Kulturstätten spielt für ihn eine ganz besondere Rolle dabei, Tanz neu zu entdecken und zu gestalten. Ohne dem Pessimismus zu verfallen, ist auch auf kulturpolitischer Ebene viel geboten, schließlich sind die Werke des Festivals in den turbulenten vergangenen Jahren entstanden.

Seite 1/28