Teach the Teachers

Inspiration durch Künstlerinnen und Künstler – Handwerkszeug für den Unterricht

Bild, welches Teachthe Teachers Ukulele zeigt.

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich die Inspirations-Nachmittage „Teach the Teachers“ im Festspielhaus Baden-Baden. Im Mittelpunkt steht dabei der Gedanke der freiwilligen Fortbildung durch eigenes Handeln. Künstlerinnen und Künstler oder Pädagogen mit besonderen Fähigkeiten lassen sich in diesen Workshops über die Schulter schauen, regen zum Mitmachen an und geben „Handwerkszeug“ mit auf den Weg, das am Folgetag bereits im Unterricht eingesetzt werden könnte. Ermöglicht wird diese kostenlose Reihe durch die Hanns A. Pielenz Stiftung.

Informationen und Anmeldungen bei Herrn Christian Vierling unter +49 (0) 72 21/30 13-169 oder per Mail c.vierling@festspielhaus.de

17.05.2021 „Beatboxen: Sounds A Capella“

Bild, welches Beatboxen Robeat Tt T 2018 C Pr Festspielhaus zeigt.

Special Sounds ganz ohne Instrument mit Robeat

Beatboxen ist die Kunst mit Mund, Nase und Rachen Rhythmik-Sounds zu erzeugen. Robert Wolf – alias Robeat – führt uns in die Grundlagen der Mundakrobatik ein und zeigt, wie man „Special Sounds“ in kurzer Zeit erlernen kann. Beatboxen funktioniert als Bass-Begleitung bei Chorliedern, Orchestern oder auch solo. Kinder und Jugendliche sind fasziniert vom „Musizieren ohne Instrument“ und Lehrkräften und Musikvermittlern ist bei diesem außergewöhnlichen Musikangebot die Aufmerksamkeit sicher. An diesem Nachmittag werden Sie die dafür notwendigen Techniken kennen- und anwenden lernen.

Der Online-Workshop findet von 15:30 – 18 Uhr inklusive Pausen zum Austausch statt. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie einen Link zur Veranstaltung.

Robeat ist in großen Arenen und Pop-Shows zu Gast und war 2013 mit der deutschen Mannschaft Beatbox-Europameister. Im Festspielhaus begeisterte er Groß und Klein bei den Kinder-Musik-Festen „PEACE“ im Januar 2018 und bei „Klappazong“ im Mai 2019. Eines seiner Anliegen ist die Vermittlung des Beatboxens. Es bietet Ausdrucksmöglichkeiten, ganz ohne technische, räumliche oder auch musikalische Voraussetzungen und ermöglicht Teilhabe für jeden. Deshalb veranstaltet Robeat seit 2012 den jährlichen Robeat Award, einen Wettbewerb zur Nachwuchsförderung, bei dem Newcomer erste Bühnenerfahrungen sammeln können.

21.05.2021 „CHORPÄDAGOGIK 2.0“

Bild, welches 21 Teach The Teacher C Max Stoessel zeigt.

Empowerment und Gamification mit Maximilian Stössel

Im Workshop werden anhand konkreter Best-Practice-Beispiele, Experimente, Studien, Übungen, Spiele und Methoden übertragbare Erkenntnisse aus der psychologischen und musikpädagogischen Forschung und Praxis vermittelt, die zum systematischen Aufbau von Selbstvertrauen, Motivation und musikalischen Kompetenzen dienen und zeigen, wie man Kinder und Jugendliche im Chor, in der musikalischen Sozialarbeit und in der Schule dafür begeistern kann, selbstbewusst und motiviert mehrstimmig zu singen und darüber hinaus über Gamification und Peer-Learning spielerisch die Grundlagen der Solmisation, Body Percussion, Improvisation und Gehörbildung zu erlernen. Im Workshop-Mittelpunkt stehen Beispiele aus der „physischen“ und digitalen (!) Arbeit mit Kinder-, Jugend- und Schulchören, aber die Erkenntnisse, Prinzipien und Methoden lassen sich auch auf die Arbeit mit Erwachsenen übertragen.

Der Workshop findet online von 15 – 18 Uhr inklusive ausreichend Pausen zum Austausch statt. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie einen Link zur Veranstaltung.

Maximilian Stössel ist Musiker, Pädagoge und Kulturmanager. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Förderung bildungsgerechter kultureller Teilhabe an der Schnittstelle zwischen musik-pädagogischer Forschung/Lehre und Praxis. Als Musikpädagoge arbeitet er wissenschaftlich und praktisch im Bereich der chormusikalischen Sozialarbeit mit einem besonderen Interesse an Bildungsgerechtigkeit, Peer-to-Peer-Learning, Selbstwirksamkeits- und Selbstvertrauens-Förderung und gibt außerdem regelmäßig Fortbildungen zu chorpädagogischen Methoden.

Er war konzeptionell und musikpädagogisch bereits für bundesweite Projekte wie das ARD-Education-Projekt „Das Vivaldi-Experiment“ oder #zusammenSINGENwirSTÄRKER (Deutschlands größter Internet-Chor gegen Rassismus) verantwortlich und erhielt dafür 2020 stellvertretend für die Deutsche Chorjugend und den Sächsischen Chorverband einen OPUS Klassik.

  • MARKETING UND KOMMUNIKATION Rüdiger Beermann Direktor Marketing und Kommunikation | Mitglied der Geschäftsleitung E-Mail: r.beermann@festspielhaus.de Telefon: +49 (0) 72 21/30 13-217
  • PARTIZIPATION Dr. Dany Weyer Abteilungsleiter E-Mail: d.weyer@festspielhaus.de Telefon: +49 (0) 72 21/30 13-329
  • PARTIZIPATION Christian Vierling Referent Partizipation E-Mail: c.vierling@festspielhaus.de Telefon: +49 (0) 72 21/30 13-169
Stand: 29.04.2021