Das Rheingold - Nézet-Séguin

Oper im Konzert

Die große Frage im 19. Jahrhundert lautete: Soll man die alten Formen weiterführen oder neue Wege gehen? Wagner tat Letzteres: „Das Rheingold“ ist keine Oper mehr, sondern ein „Musikdrama“, die Verbindung aus Oper und Sinfonie, somit hervorragend geeignet für konzertante Aufführungen. Bis heute überfordern Wagners Regieanweisungen die Möglichkeiten der Bühnentechnik. Deshalb griff der Komponist zu musikalischer Illusionsmalerei und entfesselte das Orchester. Wenn Sie die Augen schließen, dann „sehen“ Sie regelrecht, wie sich die Bühne in ein riesiges Aquarium verwandelt, in dem eine Nixe nach oben schießt, während der böse Gnom Alberich den Rheinboden entlangkriecht. Hören können Sie es bei uns in einer erstklassigen Wagnerbesetzung unter dem Dirigat von Yannick Nézet-Séguin.

Programm

Das Rheingold
Oper in vier Bildern
Musik und Libretto von Richard Wagner

Veranstaltungsende: 9:35 PM Uhr

Künstler

Rotterdam Philharmonic Orchestra
Michael Volle Wotan
Gerhard Siegel Loge
Samuel Youn Alberich
Jamie Barton Fricka
Christiane Karg Freia
Stephen Milling Fasolt
Thomas Ebenstein Mime
Wiebke Lehmkuhl Erda
Erika Baikoff Woglinde
Iris van Wijnen Wellgunde
Maria Barakova Floßhilde
Issachah Savage Froh
Thomas Lehman Donner

Einführungsvortrag

Um 17:40 Uhr findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag statt. Der Vortrag dauert etwa 20 Minuten und wird um 18:10 Uhr wiederholt. Gegen eine Gebühr von € 5 haben Sie beim telefonischen Kartenkauf die Möglichkeit, einen Sitzplatz im Einführungsraum zu reservieren. Nicht in Anspruch genommene Reservierungen verfallen mit Vortragsbeginn.

Referent: Dr. Rafael Rennicke