Valery Gergiev und Igor Levit

Münchner Philharmoniker

FSH Express

„Alle Wege führen zum Festspielhaus Baden-Baden“ – ganz so weit sind wir noch nicht, aber um unseren Gästen Umwege zu ersparen, bieten wir aus ausgewählten Städten einen bequemen Reisebustransfer zu den meisten Festspielhaus-Klassikveranstaltungen an. Dieser Service ist bis eine Woche vor der Veranstaltung buchbar.

Ausgewählte StädtePreis
Mannheim € 35
Heidelberg € 32
Heilbronn € 38
Bretten € 30
Karlsruhe € 25
Pforzheim € 27
Stuttgart € 35
Offenburg € 25
Freiburg € 35


Nutzen Sie den praktischen Service und buchen Sie Fahrkarte und Eintrittskarte direkt bei einem unserer Partner. Oder direkt im Festspielhaus bei unserem Service-Center Ticketing unter der Rufnummer +49 (0) 72 21/30 13-101.

Ermäßigungen
Beschreibung Programm Künstler

Brahms, Bruckner, Baden-Baden? Es hätte so schön sein können – aber nein: An die Oos reiste der Österreicher nie. Anders als Brahms, der hier zentrale Werke seines Œuvres vollendete und der, das ist bekannt, mit Bruckners Musik wenig anzufangen wusste. Die Abneigung war gegenseitig, mit einer Ausnahme: Anton Bruckner hat das erste Klavierkonzert seines Gegenspielers außerordentlich geschätzt. Die Orchesterstürme, die der junge Brahms gleich zu Beginn entfesselt, ähneln sehr den Bruckner’schen Vulkanausbrüchen. Der für Brahms ungewöhnliche Mangel an Zurückhaltung hatte einen Grund: Clara Schumann, die von ihrem unglücklichen Verehrer im zweiten Satz porträtiert wurde. Ein Konzertprogramm also, das emo-tional höchst aufgeladen ist – musikalisch dargeboten von zwei Ausnahmepersönlichkeiten, die im Festspielhaus zum ersten Mal gemeinsam auftreten werden.

Bild, welches Igor Levit 3© Felix Broede Sony Classical zeigt. © Felix Broede Sony Classical
© Felix Broede Sony Classical

Programm

Johannes Brahms
Klavierkonzert Nr. 1 D-Moll op.15

***

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 6 A-Dur WAB 106

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Künstler

Einführungsvortrag