Diana Tishchenko

Morgenmatinée mit Werken für Geige und Klavier von Schubert, Mandonca, Gubaidulina und Ravel

FSH Express

„Alle Wege führen zum Festspielhaus Baden-Baden“ – ganz so weit sind wir noch nicht, aber um unseren Gästen Umwege zu ersparen, bieten wir aus ausgewählten Städten einen bequemen Reisebustransfer zu den meisten Festspielhaus-Klassikveranstaltungen an. Dieser Service ist bis eine Woche vor der Veranstaltung buchbar.

Ausgewählte StädtePreis
Mannheim € 35
Heidelberg € 32
Heilbronn € 38
Bretten € 30
Karlsruhe € 25
Pforzheim € 27
Stuttgart € 35
Offenburg € 25
Freiburg € 35


Nutzen Sie den praktischen Service und buchen Sie Fahrkarte und Eintrittskarte direkt bei einem unserer Partner. Oder direkt im Festspielhaus bei unserem Service-Center Ticketing unter der Rufnummer +49 (0) 72 21/30 13-101.

Ermäßigungen
Beschreibung Programm Künstler

Maurice Ravel war für zweierlei berühmt: den ausgewählten Geschmack seiner Kleidung und die extreme Virtuosität seiner Musik. Gleich ob samtig, rau, weich oder metallisch, Stoffe und Oberflächen konnten Ravel für Stunden in ihren Bann ziehen. Ähnlich einem Insektenforscher, der Schmetterlinge seziert und wieder zusammenfügt, baute er die unterschiedlichsten Stile nach –den „verfeinerten“ französischen Barock, den „schmutzigen“ amerikanischen Jazz oder die „schwitzende“ ungarische Zigeunermusik. Für Letztere steht Ravels einst als unspielbar geltende Rhapsodie „Tzigane“ - bei uns vorgestellt von der jungen, vielfach ausgezeichneten ukrainischen Geigerin Diana Tishchenko.

Bild, welches 2020 21 Diana Tishchenko  Evgeney Evyukhov zeigt. © Evgeney Evyukhov
© Evgeney Evyukhov

Programm

Franz Schubert
Fantasie für Violine und Klavier C-Dur, D 934 („Sei mir gegrüsst!“)

Vasco Mendonça
Solo Auftragkomposition von ECHO

Sofia Gubaidulina
Dancer On A Tightrope (1993)

Maurice Ravel
„Tzigane“

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Künstler

Einführungsvortrag