Ostern im Mai

Festspielhaus und Berliner Philharmoniker planen Residenz mit konzertanter Oper vom 6. bis 9.5.2021

Bild, welches Bphil Kirill Petrenko Osterfestspiele Baden Baden C Monika Rittershaus zeigt. © Monika Rittershaus
© Monika Rittershaus

Die Baden-Badener Osterfestspiele sollen vom 6. bis 9. Mai 2021 mit einem verkürzten Programm nachgeholt werden.
„Trotz der unsicheren Lage ist es mir ein besonderes Anliegen, Tschaikowskys selten gespielte Oper ‚Mazeppa‘ noch in diesem Frühling in Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern, Kirill Petrenko und einer traumhaften Besetzung präsentieren zu können“, sagt Benedikt Stampa. Die Sängerinnen und Sänger aller Hauptrollen, darunter Olga Peretyatko (Maria) und Vladislav Sulimsky (Mazeppa), haben bereits ihre Mitwirkung zugesagt.

Alles in Bewegung gesetzt

Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, sagt: "Vor fast genau einem Jahr war zum ersten Mal klar, dass wir nicht unsere gewohnten Osterfestspiele würden machen können. Wir haben dieses Jahr daher alles in Bewegung gesetzt – fast Berge versetzt – um 2021 eine Oper in Baden-Baden spielen zu können. Dafür dehnen wir sogar den Kalender und verschieben Ostern in den Mai."

"Treues Publikum wiedersehen"

Wenn es die dann gültige Landesverordnung in Baden-Württemberg zulässt, soll die Oper konzertant am 6. und 9. Mai aufgeführt werden. Zwei Konzerte der Berliner Philharmoniker stehen am 7. und 8. Mai 2021 auf dem Programm.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir gemeinsam mit dem Team des Festspielhauses Baden-Baden im Mai ein kompaktes wie attraktives Festivalprogramm mit Tschaikowskys Mazeppa, Kammermusik und Sinfoniekonzerten präsentieren können“, so Andrea Zietzschmann, Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker. „Die in diesem Jahr etwas verkürzte Residenz gibt den Berliner Philharmonikern die Möglichkeit, ihr treues Publikum in Baden-Baden endlich wiederzusehen.“

Der Vorverkauf für diese Veranstaltungen soll am 9. April 2021 beginnen.

Stand: 15.03.2021