Balthasar-Neumann-Ensemble

1995 führte Thomas Hengelbrock herausragende Musiker mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Das Musizieren auf Grundlage historisch informierter Aufführungspraxis. Heute zählt das international besetzte Ensemble zu den führenden Klangkörpern seiner Art. Werke vom Frühbarock bis zur Moderne werden in der Stilistik und auf authentischem Instrumentarium aufgeführt.

Das Ensemble bietet eine Synthese aus Repertoirepflege und Pionierarbeit. Zu Unrecht Vergessenes findet ein neues Publikum, bekannte Meisterwerke erstrahlen in frischen Interpretationen. Opern von Mozart, Bizet und Verdi überraschen in Originalklang-Gestalt – bis hin zu Wagner: Mit seinen Ensembles präsentierte Thomas Hengelbrock 2013 einen aufsehenerregenden „Parsifal“ in Dortmund, Essen und Madrid.

Regelmäßig gastiert das Ensemble beim Schleswig-Holstein Musik Festival, an der Pariser Oper, dem Teatro Real in Madrid, im Konzerthaus Dortmund, in der Philharmonie Essen und im Konzerthaus Wien. Zum Festspielhaus Baden-Baden besteht eine langjährige und intensive Verbindung. Das Ensemble gibt regelmäßig Konzerte im Festspielhaus und hat im Orchestergraben unter anderem Neuninszenierungen von Verdis „Traviata“ und Mozarts „Don Giovanni“ begleitet.