31.1. - 8.2.25

Takeover Festival

Das junge Festival Baden-Baden

Das Festivaljahr geht los mit Takeover. Nirgends kannst du deine guten Vorsätze besser ausleben: Triff Künstlerinnen und Künstler und finde heraus, wie sie ticken oder sei bei einem Workshop dabei und erfahre, wie viel Kunst in dir steckt. Nimm die Sache selbst in die Hand – und feiere mit Leuten, die genauso für Kunst und Musik brennen wie du.

Das Programm 2025

FR 31.1.25

Jazzrausch Big Band

Techno, Star-Trek-Moves, Jazz, Funk, Hip-Hop – was fehlt in der Aufzählung? Musik von Anton Bruckner! Für solche Mischungen, genau das Richtige für die Festspielhaus-Bühne, ist die Jazzrausch Bigband berühmt. Das innovative deutsche Ensemble, mit über 80 Auftritten pro Jahr eine der erfolgreichsten Bigbands überhaupt, wird für seine genreübergreifenden Performances gefeiert und hat sich als die weltweit erste Bigband etabliert, die als Hausband in einem Techno-Club spielt.

ZUR VERANSTALTUNG

FR 31.1.25

Brandt Brauer Frick

Klassik trifft Techno: Das ist die Spezialität des 2008 in Wiesbaden gegründeten Trios, bestehend aus Daniel Brandt, Jan Brauer und Paul Frick. Im Festspielhaus Baden-Baden verwandelt das Ensemble die Hinterbühne in einen exklusiven Club. Die Musiker vereinen den repetitiven Groove der elektronischen Tanzmusik mit der Klangwelt der neuen klassischen Musik – und zeigen so eine stilistische Offenheit, die typisch ist für die Musiker ihrer Generation.

ZUR VERANSTALTUNG

SA 1.2.25, SO 2.2.25

Beaver Dam Company

Schweiz und Ballett, das ist mehr als nur Basel und Zürich. Auf der Suche nach spannenden Herangehensweisen an den modernen Tanz stießen wir auf die französisch-schweizerische Beaver Dam Company. Mit ihrem Gründer und Chefchoreografen Eduard Hue untersucht man in „Dive“ den Menschen und seine angeborenen Emotionen. Spürst Du Dich schon, lautet die Hauptfrage des Werks – passend zum Focus unseres Takeover Festivals: der Unmittelbarkeit des Fühlens.

ZUR VERANSTALTUNG
©Gayane Avanesyan

SA 1.2.25

Kirill Richter & Richter Trio

Neoklassik! Man nehme die besten kompositorischen Tricks der klassischen Musik, vermische sie mit den Loops der Popmusik und arbeite die Erfahrungen der Filmmusiker mit ein: Fertig ist eine Klangkunst, in die sich jeder einfinden kann – und für die das Kirill-Richter-Trio steht, das neue Hörwelten aus alten Träumen eröffnet. Die Musik von Kirill Richter, Alena Zinovieva und Avgust Krepak zielt auf Hirn wie auf Gefühle – da tickt die Neo – ganz wie die gute alte Klassik.

ZUR VERANSTALTUNG

SA 1.2.25

Parra for Cuva

Eine klangliche Weltreise im Downtempo: So schaffte es der Berliner DJ und Produzent Nicolas Demuth alias Parra for Cuva bis auf Platz sechs der britischen SingleCharts. Wenn Klavier, Steeldrum und Kalimba gleichzeitig den Dancefloor entern, gibt es keine Grenzen zwischen Pop, House und Weltmusik. Musikalische Expeditionen für viele Sinne: In den eigens entwickelten Visuals hört bei Parra for Cuva auch immer das Auge mit.

ZUR VERANSTALTUNG

SA 1.2.25

The Notwist

Klassik-Freunde kennen den Begriff „Mannheimer Schule“ – so manche Pop-Künstler haben in einer womöglich sogar ihr Handwerk studiert. Doch hier kommt nun der „WeilheimSound“! In dieser Stadt haben sich so manche Bands gegründet, alle nach Vorbild der deutschen Indie-Rock-Band „The Notwist“. Wir haben das Original aus Oberbayern zu uns nach Baden-Baden eingeladen und freuen uns auf eine Mischung aus Indie-Rock, Elektronik und experimentellem Pop.

ZUR VERANSTALTUNG

SO 2.2.25

ÄTNA & ensemble reflektor

ÄTNA, ein deutsches Electronica/ Independent-Duo aus Dresden, ist bekannt für seine Mischung aus elektronischer Musik und Live-Performance, bei der das Klavier im Mittelpunkt steht – normalerweise. Doch bei uns ist alles anders. Die beiden ÄTNA-Musiker Inéz Schaefer und Demian Kappenstein haben ihre Songs für das norddeutsche Kammerorchester „ensemble reflektor“ bearbeitet. Wir freuen uns! Denn auch um solche künstlerischen Kooperationen zu ermöglichen, wurde das Takeover Festival einst gegründet.

ZUR VERANSTALTUNG

FR 7.2.25, SA 8.2.25

Compagnie Hervé Koubi

Leben unter Laborbedingungen? Irgendwann reichte es Hervé Koubi, dem promovierten Pharmazeuten mit algerischen Wurzeln. Er tauschte die Sicherheit eines bürgerlichen Berufs mit dem Glück einer Künstlerexistenz und gründete eine eigene Tanzcompagnie. In dieser lässt er Dornröschen auf Rave-Partys tanzen: Mit ihrer Mischung aus zeitgenössischem Ballett und Elementen der urbanen Dance-Kultur startete Koubi schnell durch und zeigt nun seine Kunst in Baden-Baden.

ZUR VERANSTALTUNG

Rückblick auf das Takeover Festival 2024

Ein großer Dank an unsere Festivalpartner 2024