Yuya Wang und Gautier Capuçon

Konzert aus gesundheitlichen Gründen abgesagt

FSH Express

„Alle Wege führen zum Festspielhaus Baden-Baden“ – ganz so weit sind wir noch nicht, aber um unseren Gästen Umwege zu ersparen, bieten wir aus ausgewählten Städten einen bequemen Reisebustransfer zu den meisten Festspielhaus-Klassikveranstaltungen an. Dieser Service ist bis eine Woche vor der Veranstaltung buchbar.

Ausgewählte StädtePreis
Mannheim € 35
Heidelberg € 32
Heilbronn € 38
Bretten € 30
Karlsruhe € 25
Pforzheim € 27
Stuttgart € 38
Offenburg € 25
Freiburg € 35


Nutzen Sie den praktischen Service und buchen Sie Fahrkarte und Eintrittskarte direkt bei einem unserer Partner. Oder direkt im Festspielhaus bei unserem Service-Center Ticketing unter der Rufnummer +49 (0) 72 21/30 13-101.

Ermäßigungen
Beschreibung Programm Künstler Einführung

Aus gesundheitlichen Gründen der Künstlerin muss das Konzert mit Yuja Wang am 27. November 2021 im Festspielhaus Baden-Baden leider verschoben werden. Derzeit arbeiten wir daran, einen Ersatztermin ankündigen zu können. Wir werden uns dann umgehend wieder bei Ihnen melden. So lange behalten Ihre bereits gekauften Eintrittskarten Gültigkeit.

Wenn Sie den Ersatztermin nicht wahrnehmen möchten, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Sie wandeln Ihre Tickets in einen Gutschein für das Festspielhaus Baden-Baden um
  • Sie lassen sich den Kaufbetrag zurückerstatten.

Bitte wenden Sie sich für Ihre Wünsche an unser Service-Center Ticketing unter Tel. 07221 / 30 13 - 101 oder antworten Sie direkt auf diese E-Mail.


Bild, welches 2 Gautier Capucon Yuja Wang C Parlophone Records Ltd zeigt.

Programm

Claude Debussy
Sonate für Violoncello und Klavier D-Moll

Dmitri Schostakowitsch
Sonate für Violoncello und Klavier D-Moll op. 40

Sergej Rachmaninow
Sonate für Cioloncello und Klavier G-Moll op. 19

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Künstler

Einführungsvortrag