Xavier De Maistre

Harfenkonzerte des Barock

FSH Express

„Alle Wege führen zum Festspielhaus Baden-Baden“ – ganz so weit sind wir noch nicht, aber um unseren Gästen Umwege zu ersparen, bieten wir aus ausgewählten Städten einen bequemen Reisebustransfer zu den meisten Festspielhaus-Klassikveranstaltungen an.

Ausgewählte StädtePreis
Mannheim € 35
Heidelberg € 32
Heilbronn € 38
Bretten € 30
Karlsruhe € 25
Pforzheim € 27
Stuttgart € 35
Offenburg € 25
Freiburg € 35


Nutzen Sie den praktischen Service und buchen Sie Fahrkarte und Eintrittskarte direkt bei einem unserer Partner. Oder direkt im Festspielhaus bei unserem Service-Center Ticketing unter der Rufnummer +49 (0) 72 21/30 13-101.

Ermäßigungen
Bild, welches Gregor Hohenberg 20141111 Xde M M07 021End 66643902 zeigt. © Gregor Hohenberg
© Gregor Hohenberg
Programm Künstler Einführung

Die Kunst am barocken Hof war zweierlei: Schmuck und Rauschmittel. Aus immer neuen Verzierungen setzten Musiker Muster zusammen. Sie experimentierten mit Raumwirkungen und wählten die Instrumente frei nach ihrem Gusto. Wenn heute also Xavier de Maistre ein Violinkonzert auf der Harfe interpretiert, ist er ganz nah am Geist der Epoche. Der berühmte Virtuose hat Werke zusammengestellt, die den Hörer in einen Zustand der Verzückung versetzen, dem Ideal einer Zeit gemäß, die mit dem Himmel selbst um Glückseligkeit wetteiferte.

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Programm

Antonio Vivaldi
Ouvertüre zu L'Olimpiade RV 275
Konzert für Laute, Streicher und B. c. D-Dur RV 93

Elias Parish Alvars
La Mandoline – Grande Fantaisie op. 84 für Harfe solo

Alessandro Marcello
Konzert für Oboe, Streicher und B. c. d-Moll, bearbeitet für Harfe

***
Evaristo Felice dall‘Abaco
Concerto grosso op. 5/6

Antonio Vivaldi
Konzert für Violine, Streicher und B. c. G-Dur RV 310, bearbeitet für Harfe

Konzert f-Moll „Der Winter“ RV 297, bearbeitet für Harfe

Künstler

Einführungsvortrag