Vilde Frang & Iván Fischer

Die Berliner Philharmoniker spielen Werke von Béla Bartók und Felix Mendelssohn-Bartholdys „Ein Sommernachtstraum“.

Bild, welches Vilde Frang C Marco Borggreve zeigt. © Marco Borggreve
© Marco Borggreve
Programm Künstler Einführung Passende Artikel

Wenn die Berliner Philharmoniker den wichtigsten ungarischen Dirigenten einladen, dann natürlich mit Musik von Béla Bartók: etwa dessen jugendlich-verträumtem ersten Violinkonzert, dargeboten von der norwegischen Geigerin Vilde Frang. Hochromantisch geht es weiter mit Mendelssohns „Sommernachtstraum“-Musik.

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Programm

Béla Bartók
Ungarische Bauernlieder für Orchester
Violinkonzert Nr. 1

***

Felix Mendelssohn Bartholdy
Auswahl aus Ein Sommernachtstraum op. 61

Künstler

Künstler {{ artist.givenName }} {{ artist.surname }}

{{ artist.role }}

Einführungsvortrag

Passend zu dieser Veranstaltung

Bild, welches Blumenmaedchen Sommernachtstraum C Festspielhaus Baden Baden zeigt.
Magazin Das war Norwegisch!

Unsere Blumenmädchen Mari Eriksmoen und Ingeborg Gillebo singen am 31. März 2018 Teile aus Mendelssohns "Sommernachtstraum"

Bild, welches Vilde Frang Portrait Querformat C Marco Borggreve Klein zeigt.
Magazin Porträt einer Geliebten

Béla Bartóks 1. Violinkonzert: Am 31. März - gespielt von Vilde Frang und den Berliner Philharmonikern - bei den Osterfestspielen 2018

Kulturreisen zu dieser Veranstaltung

Bild, welches Oldtimer Busse Elsass C Crta zeigt.
Kulturreisen Ein Sommernachtstraum

Festspielhaus-Kulturreise vom 30. März bis 2. April 2018