Teodor Currentzis II

Russisch-französische Chor- und Sologesänge

FSH Express

„Alle Wege führen zum Festspielhaus Baden-Baden“ – ganz so weit sind wir noch nicht, aber um unseren Gästen Umwege zu ersparen, bieten wir aus ausgewählten Städten einen bequemen Reisebustransfer zu den meisten Festspielhaus-Klassikveranstaltungen an. Dieser Service ist bis eine Woche vor der Veranstaltung buchbar.

Ausgewählte StädtePreis
Mannheim € 35
Heidelberg € 32
Heilbronn € 38
Bretten € 30
Karlsruhe € 25
Pforzheim € 27
Stuttgart € 35
Offenburg € 25
Freiburg € 35


Nutzen Sie den praktischen Service und buchen Sie Fahrkarte und Eintrittskarte direkt bei einem unserer Partner. Oder direkt im Festspielhaus bei unserem Service-Center Ticketing unter der Rufnummer +49 (0) 72 21/30 13-101.

Ermäßigungen
Beschreibung Programm Künstler Einführung

Der griechisch-russische Dirigent Teodor Currentzis, dem wir diese kleine Reihe widmen, initiiert immer wieder außergewöhnliche Musikereignisse – so auch die Musik des heutigen Abends. Als der französische Komponist Philippe Hersant Musik auf französische Gefängnistexte schrieb, war Teodor Currentzis von dem Ergebnis so beeindruckt, dass er den Künstler bat, auch russische Gulag-Gedichte zu vertonen. So entstand „Tristia“ – ein Werk von existenzieller Wucht, das den Zuhörer unmittelbar packt, dank der reichen, tonal gehaltenen Musik, die russische wie französische Traditionen (Akkordeon, Mundharmonika etc.) aufgreift und verbindet.

Bild, welches Currentzis © Stas Levshin zeigt. © Stas Levshin
© Stas Levshin

Programm

Philippe Hersant
Tristia, für gemischten Chor und Ensemble – Vertonung von Gedichten französischer und russischer Strafgefangener

Mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache.

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Künstler

Einführungsvortrag