Quatuor Arod

Das Quatuor Arod spielt Werke von Mozart, Brahms und Webern.

Bild, welches Arod5© Marco Borggreve Web zeigt. © Marco Borggreve
© Marco Borggreve
Programm Künstler Einführung

„F, a, e“, „Frei, aber einsam“: Mit diesen Tönen beginnt Brahmsʼ melancholisches zweites Quartett. Eine höfischere Welt porträtiert Mozarts Jagdquartett, eines der Quartette, die der Komponist Joseph Haydn widmete. Anton Weberns „Langsamer Satz" von 1905 repräsentiert in dieser Matinee die klassische Moderne.

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
„Jagd-Quartett“ B-Dur KV 458

Anton Webern
Langsamer Satz

Johannes Brahms
Streichquartett a-Moll op. 51/2

Künstler

Einführungsvortrag