Anna Karenina

Der große russische Roman bildet die Vorlage für ein Aufsehen erregendes Ballett.

Bild, welches Anna Laudere Edvin Revazov 4 ® Kiran West zeigt. © Kiran West
© Kiran West
Programm Künstler

Den „größten Gesellschaftsroman der Weltliteratur“ (Thomas Mann) auf die Ballettbühne zu bringen: Das ist eine Kunst, die niemand so wie John Neumeier beherrscht. Er schuf mit „Anna Karenina“ eine klassische Liebesgeschichte, die mit ihren intimen Pas de deux und festlichen Ensembles zeitgemäß wirkt, während sie durch Tschaikowskys Musik an die Entstehungszeit des Romans erinnert.

Einführungsvortrag: 80 und 50 Minuten vor der Aufführung.

Aufführungsende ca.: {{ selectedDate.end.time }} Uhr
Förderpate: {{ sponsor }}
Präsentiert von: {{ presenter }}
In Kooperation mit: {{ cooperation }}
In Zusammenarbeit mit: {{ collaboration }}

Programm

Anna Karenina
Ballett von John Neumeier, inspiriert von Leo Tolstoi. Musik von Peter I. Tschaikowsky, Alfred Schnittke, Cat Stevens/Yusuf Islam.

Künstler

Einführungsvortrag