20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Festprogramm vom 20. bis 23. April 2018

Bild, welches Festspielhaus Baden Baden Ansicht C Thomas Straub zeigt.

Das Festspielhaus Baden-Baden und die Stadt feiern den 20. Geburtstag des Festspielhauses mit verschiedenen Veranstaltungen vom 20. bis 23. April 2018. Karten für Sonntagsmatinee erhältlich, ansonsten kein Vorverkauf.

Zum Auftakt lädt die Stadt Baden-Baden am Freitag, 20. April 2018 um 16 Uhr unter dem Motto „Baden-Baden gratuliert“ die Bevölkerung in den Bénazet-Saal des Kurhauses ein, um auf die Geschichte des größten deutschen Opernhauses zurückzublicken. EU-Kommissar Günther H. Oettinger hält in diesem Zusammenhang eine Rede und Moderator Markus Brock begrüßt Gäste in einer Talk-Runde. Musikalisch wird die Veranstaltung vom Septett der Baden-Badener Philharmonie und dem Sänger Marc Marshall umrahmt. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. April 2018 wird es im Festspielhaus Baden-Baden Geburtstags-Veranstaltungen in den Bereichen Ballett, Kammermusik und Sinfonik geben. Höhepunkt ist das Festkonzert am Sonntag, 22. April 2018 um 17 Uhr. Valery Gergiev und das Orchester des Mariinsky Theaters St. Petersburg spielen dann die zweite Sinfonie von Jean Sibelius und Modest Mussorgskys berühmte Tondichtung „Bilder einer Ausstellung“.

Der festliche Reigen beginnt im Festspielhaus am Samstag, 21. April um 14.30 Uhr mit einem Auftritt des Bundesjugendballetts, das von Solistinnen und Solisten des Hamburg Ballett John Neumeiers ergänzt wird. Mit den „Ballett-Variationen“ soll der Programmschwerpunkt Tanz des Festspielhauses gefeiert werden. Das Hamburg Ballett ist seit dem Eröffnungsjahr 1998 regelmäßig an der Oos zu Gast. An diesem Nachmittag steht die nächste Tänzer-Generation im Mittelpunkt. Eintrittskarten können zu dieser Veranstaltung in regionalen Medien gewonnen werden, ein Vorverkauf findet nicht statt.

Der dritte Tag der Geburtstagsfeiern „20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden“ (Sonntag, 22. April 2018) beginnt um 11 Uhr mit einer Kammermusik-Matinee. Carolin Widmann (Violine) und Alexander Lonquich (Klavier) spielen Werke von Francis Poulenc, Leoš Janáček und Richard Strauss – für dieses Konzert können noch Eintrittskarten erworben werden.

Der Nachmittag des 22. April steht ganz im Zeichen eines Festkonzertes unter Leitung von Valery Gergiev. Der russische Star-Dirigent eröffnete das Festspielhaus Baden-Baden mit einem Festkonzert 1998. Damals übernahm der junge Maestro für den kurz zuvor verstorbenen Dirigenten Sir Georg Solti die Leitung des World Orchestras for Peace. 20 Jahre später gratuliert der mittlerweile weltweit gefragte Dirigent und Chef der Münchner Philharmoniker zum 20. Geburtstag des größten deutschen Opernhauses und bringt dazu das Orchester des Mariinsky Theaters St. Petersburg mit. Karten für dieses Konzert können nur bei regionalen Medien gewonnen werden. Das Festspielhaus lädt zudem Förderer und Freunde des Hauses ein.