Ekaterina Semenchuk

Künstlerinformationen Aufführungen dieses Künstlers

Die Mezzosopranistin studierte am Rimsky-Korsakow-Konservatorium in St. Petersburg, sie ist Solistin im Ensemble des Mariinsky Theaters und gibt Gastspiele an international bedeutenden Häusern. In Baden-Baden war sie bei den Sommerfestspielen 2015 zu Gast, als Didon in Berlioz „Les Troyens“ und 2017 in Cileas „Adriana Lecouvreur“ als die Fürstin von Bouillon.

Bei den Salzburger Festspielen gab sie 2013 als Eboli in Verdis „Don Carlo“ ihr Debüt unter Sir Antonio Pappano. Sie gastiert in Covent Garden in London, an der Berliner Staatsoper Unter den Linden, an der Metropolitan Opera New York, an der Mailänder Scala, in Los Angeles, an der Opéra National de Paris, am Teatro Real in Madrid und an der Wiener Staatsoper.

2017 sang sie Amneris, eine ihrer wichtigsten Rollen, in „Aida“ bei den Salzburger Festspielen, mit Anna Netrebko in der Titelrolle. Anfang 2018 war sie als Santuzza in Mascagnis „Cavalleria rusticana“ an der Met zu Gast. Weitere wichtig Rollen ihres Repertoires sind Azucena in Verdis „Trovatore“ und Lady Macbeth in Verdis „Macbeth“, am Mariinsky Theater sang sie Charlotte in Massenets „Werther“, Dalila in Saint-Saëns „Samson et Dalila“ und Bizets Carmen.

Aufführungen dieses Künstlers

Bild, welches Tatiana Serjan © Todd Rosenberg Photography zeigt.
So. 26.07.20 G. Verdi: Il Trovatore

Verdis beliebter Opern-Hit in konzertanter Aufführung

Bild, welches Adriana Lecouvreur By Irina Tuminene © State Academic Mariinsky Theatre 3 zeigt.
Fr. 20.07.18Mo. 23.07.18 Cilea: Adriana Lecouvreur

Deutschlandpremiere der Neuinszenierung des Mariinsky Theaters St. Petersburg aus dem Jahr 2017.