Große Liedkunst

Aktuelle Pressestimmen zum Liederabend mit Diana Damrau und Jonas Kaufmann am 2. Februar 2018

Berührend, ernst und liebevoll: Hugo Wolfs „Italienisches Liederbuch“ bietet die ganze Bandbreite an zwischenmenschlichen Gefühlen, die Diana Damrau und Jonas Kaufmann, begleitet von Helmut Deutsch am Klavier, vergangenen Freitag unserem Publikum dargeboten haben. Bei den Zugaben des Abends handelte es sich übrigens um Felix Mendelssohn Bartholdys „Gruß“ und Robert Schumanns „Unterm Fenster“.

Hier eine kleine Auswahl an aktuellen Pressestimmen zum Liederabend vom 2. Februar 2018.

»Diana Damrau und Jonas Kaufmann verkörpern die emotionale Achterbahnfahrt mit jeder Faser ihres Körpers. Jedes Lied hat eine eigene Choreographie. Mal Annäherung, mal Ablehnung, mal Hingabe, mal Zurückhaltung – und alles dazwischen.« Badische Zeitung

»Dem Wolf `schen Liedkosmos begegnete die Sängerin in hinreißend variierten Tongebungen mal naiv, kokett, mal verführerisch, mal gebrochen komisch. […]  In überwältigend ausgereifter Vokalität bot Jonas Kaufmann seiner reizenden Partnerin Paroli im „Liebes-Duell“ und brachte seinen kernigen, aber gleichzeitig über samtenen Schmelz gebietenden Tenor ins abenteuerliche Spiel mit ein. […] Den Pianisten Helmut Deutsch zu rühmen hieße Eulen nach Athen tragen!« Online-Merker

»Und derart ließ dieses Dreigestirn [Damrau, Kaufmann, Deutsch] die 46 von Wolf veredelten Preziosen an ihrer Zuhörerschaft vorüberklingen: in der Diktion glasklar, in Intonation und Akzentuierung so präzise wie pointiert, in der Gestik launig und geschmackvoll.« Badische Neueste Nachrichten

Foto: Manolo Press / Michael Bode