Jede Menge Blech

Ensemble Blechlabor: Überraschende Kompositionen am 04. Februar 2017, 18 Uhr

Schon der Name „Blechlabor“ zeigt, dass es eher ungewöhnlich zugeht. Die 13 Blechbläser aus dem Süddeutschen Raum haben sich auf abseitige Bearbeitungen spezialisiert – etwa an die heute als deutsche Uraufführung präsentierte Bläserfassung des dritten Klavierkonzertes von Rachmaninow. Solist dieses Klavierkonzertes ist Benjamin Moser, der viele Preise unter anderem auch beim Tschaikowsky-Klavierwettbewerb gewann. Neben Rachmaninows Klavierkonzert erklingt im Festspielhaus auch das Konzert für Violoncello und Blasorchester von Friedrich Gulda. Solist ist der Cellist Maximilian Hornung, der mit 16 Jahren die Schule abbrach, um sich ganz auf die Musik zu konzentrieren.

2007 wurde das Ensemble Blechlabor von Tobias Rägle gegründet. Ganz bewusst wurden Musiker aus den verschiedensten Bereichen wie Musical, Orchester und Jazz ausgewählt. In der fast zehnjährigen Geschichte des Ensembles gab es immer wieder Impulse für neue Programme und die Erschließung eines großen Repertoires.

Foto: Blechlabor

Benjamin-Moser Festspielhaus Baden-Baden Violoncello Klaiver

Samstag 04 Feb 2017 18:00 H

Ensemble Blechlabor

Überraschende Kompositionen

Für Männer. Gern in Begleitung. Sicherlich: Aaron Coplands „Fanfare für den einfachen Mann“ ist ein Hit, der selbst raffinierten Frauen gefällt. Dennoch ...