Abschied der Gospel Queen

Queen Esther Marrow’s The Harlem Gospel Singer Show: 24. Januar 2017, 20 Uhr

Sie sang für Martin Luther King und Barack Obama, jetzt nimmt sie Abschied von ihren Harlem Gospel Singers: Queen Esther Marrow ist mit einer „Best-of-Show“ am 24. Januar 2017 um 20 Uhr zu erleben.

„Ich singe, so lange ich denken kann“, erzählt Marrow der Deutschen Presse-Agentur. Schon im Alter von etwa sieben Jahren habe sie auf dem Weg zum Briefkasten in ihrem Heimatort Newport News in Virgina immer gesungen. „Ich hatte große Lungen, starke Lungen“, sagt Marrow, die auch mit bürgerlichem Vornamen Queen Esther heißt. Dass sie in einer Karriere als Sängerin von Jazz-, Soul- und Gospel-Stücken eines Tages Millionen erreichen würde, hätte sie damals selbst nicht gedacht – bis zum Treffen mit Duke Ellington. Danach wurde sie zur Ikone der Soul- und Gospelmusik und stand mit Größen wie Bob Dylan, Ray Charles und Aretha Franklin auf der Bühne. Anfang der 90er Jahre rief Queen Esther Marrow die Harlem Gospel Singers ins Leben. Mit dem Ziel, authentischen Gospel in seiner ganzen Bandbreite zu präsentieren. Der Erfolg der ersten Tournee 1992 war überwältigend. Im Festspielhaus wird Queen Esther Marrow mit ihrer Band berühmte Hits von Stevie Wonder, Ray Charles oder Michael Jackson aufführen.

Foto: Stefan Menne

Kšln,   15DEC12   17h 11minGeneralprobe Der "Harlem Gospel Singers"© Stefan Menne tel +49 (172) 2701799    Stefan@s-menne.de

Dienstag 24 Jan 2017 20:00 H

Queen Esther Marrow’s The Harlem Gospel Singer Show

Abschiedstour

Die „New York Times“ bestätigte ihren Rang in überschwänglichen Rezensionen: Queen Esther Marrow ist wahrlich eine Königin. Sie allein hat ...